Gefällt mir

"Gefällt mir" ist auf dieser Seite deaktiviert. Sie können "Gefällt mir" jetzt aktivieren. Es wird hiermit aber darauf hingewiesen, dass Facebook Ihren Besuch auf dieser Seite nach Aktivierung des "Gefällt mir"-Buttons speichert (nähere Infos unter Datenschutz).

Möchten Sie "Gefällt mir" jetzt aktivieren?


Rita und Uwe Heidergott
Dalmer Weg 36
59510 Lippetal-Lippborg


Telefon: +49 (0)2527 - 91 91 12
E-Mail: info@zwmoehne.de

Rita: +49 (0)151 - 56 11 25 16
Uwe: +49 (0)171 - 180 56 80
  • Aysha vom schwarzen Traum RIP
  • Banja vom Möhnesee
  • Xeros-Arthos vom schwarzen Traum
  • Timo"Ben" vom Petershagener Wald
  • Evita vom schwarzen Baron
  • Evita vom schwarzen Baron
  • Juanita vom Möhnesee
  • Latoya vom schwarzen Traum
  • Latoya vom schwarzen Traum
  • Latoya vom schwarzen Traum
  • Donka vom schwarzen Traum
  • Gipsy vom schwarzen Traum

Zuchttiere vom Schwarzen Traum

Aktuelle Zuchttiere:

Wichtige Informationen zu meinen Zuchttieren - Genfehler beim altdeutschen Schäferhund/deutscher Schäferhund

Meine Zuchttiere wurden auf sämtliche bekannten Genfehler bei unserer Rasse durch das Labor Laboklin untersucht. Untersucht wurde auf MDR1, Degenerative Mylopathie(DM), Kleinwuchs, Mukopolysaccharidose Typ VII(MPS7), Hyperurikosorie(HUU). Alle Werte sind N/N also Genfehler frei!!

Donka vom schwarzen Traum
Donka vom schwarzen Traum
  • Wurftag: 02. Mai 2018
  • Farbe: schwarz-braun
  • Gesundheit:
    HD-ED-DM-frei,
    Zwergenwuchs-PCR frei,
    PL-Patella Luxation Grad 0-beidseitig
  • u.a. DDR-Linien im Stammbaum
Gipsy vom schwarzen Traum
Gipsy vom schwarzen Traum
  • Wurftag: 18. April 2019
  • Farbe: schwarz-braun
  • Gesundheit:
    HD-ED-DM-frei,
    Zwergenwuchs-PCR frei,
    PL-Patella Luxation Grad 0-beidseitig
  • u.a. DDR-Linien im Stammbaum

Deckrüden:

Xeros-Arthos vom schwarzen Traum
Xeros-Arthos vom schwarzen Traum
  • Wurftag: 30. März 2016
  • Farbe: schwarz-rotbraun
  • Gesundheit:
    HD-ED-DM-frei,
    Zwergenwuchs-PCR frei,
    PL-Patella Luxation Grad 0-beidseitig
  • Titel: Weltsieger 2016, Weltsieger 2017,
    World-Cup-Champion 2018


Hundefriedhof der Zuchtstätte vom schwarzen Traum

Ork"Shadow" vom Isländerhof verstorben 2004

Ork"Shadow" vom Isländerhof
Ork"Shadow" vom Isländerhof
Lieber Shadow,

wenn ich Dir diesen Brief schreibe, bist Du schon auf den Weg zum Hundehimmel.
Ich weiß, dass Du genauso traurig bist wie ich, dass wir beide nicht mehr zusammen sein können.
Ich kann Dich jetzt nicht mehr begleiten, diesen Weg musst Du alleine gehen. Mein Shadow schau nicht zurück, laufe Richtung Hundehimmel. Du wirst es dort gut haben. Vertrau mir.
Ich habe Dir auf Deiner langen Reise Deinen Ball, Deinen Knochen und Dein Lieblingsholz mitgegeben. Ich hoffe Du kannst Dich damit solange oben im Himmel beschäftigen, bist Du dort einen geeigneten Spielkameraden gefunden hast.
Du warst mein bester Freund, den ich je in meinem Leben hatte.
Du warst mein Kindheitstraum. Ich wollte immer einen Hund haben, der nur zu mir hielt und dort war wo ich bin. Du hast meinen Kindheitstraum wahr gemacht. Danke dafür mein lieber Freund Shadow.
Du hast mir Lebensqualität gegeben, in dieser kalten unbarmherzigen Welt voll Missgunst und Falschheit. Dafür sage ich Dir auch Danke!!
Du warst der Star bei unseren Welpenkäufern. Auch Sie werden Dich ganz bestimmt vermissen.
Du bist der Vater Deiner 22 Welpen, die Du mit Riva gezeugt hast. Einer schöner als der Andere. Und alle haben eins gemeinsam: Knochen und alles was an Holz im Garten liegt.
Ich könnte noch so viel schreiben, aber meine Tränen wollen nicht mehr versiegen. Shadow ich habe Dich unsagbar lieb. Einen so tollen Hund wie Dich bekomme ich nie wieder.
Ich verneige mich vor Dir voller Ehrfurcht und Dankbarkeit.
Shadow, ich werde Dich nie, nie vergessen, darauf hast Du mein Ehrenwort.

Dein trauriges Herrchen Uwe


Riva vom Isländerhof verstorben im Jahr 2009

Riva vom Isländerhof
Riva vom Isländerhof
Liebe Riva,

heute, am 09.05.09, hast Du Dich heimlich, ohne ein paar Abschlecker in unser Gesicht, auf den Weg gemacht zur Regenbogenbrücke.
Als ich, Dein Herrchen, Dich am Freitag zum Tierarzt bringen musste und ich unserem Tierarzt die Leine gab, schautest Du Dich noch einmal um, als wolltest Du nur mit Deinem Blick sagen: „Tschüs mein liebes Herrchen“, es ist Zeit für mich zu gehen.
Wir konnten die Zeichen nicht deuten, welche Du schon seit einer Woche uns gesendet hast. Keine Lust mehr mit uns zu spielen, wobei Bälle ja Deine allerliebsten Spielzeuge waren.
Wenn wir zurückblicken wie alles mit uns begann………….
Ich, Dein Herrchen, wollte ja nie eine schwarze Hündin haben und dann kamst Du in mein Leben. Das hat man davon, wenn eine so kleine schwarze freche Hündin mir in die Nase beißt.
Mit acht Wochen bist Du sofort ausgestellt worden und wurdest Baby-Weltsieger. Dein Herrchen war total stolz und Dein Siegeszug bei den Ausstellungen ging weiter. Nie einen zweiten Platz gemacht, immer die Nr. 1.
Aber, manche Kämpfe verliert man Riva, denn der Gegner ist leider stärker und Du wurdest von ihm heute bezwungen.
Du hast mit Deinem Wesen und Deinem Stolz dafür gesorgt, dass die Zuchtstätte vom schwarzen Traum in aller Munde war.
Sicherlich haben wir uns auch manchen Kampf mit Dummschwätzern, vor allem unter Züchterkollegen, welche um Ihren Profit Angst hatten, kämpfen müssen.
Aber Du hast die richtige Antwort gegeben, indem Du wunderschöne Nachkommen geboren hast.
Ich weiß, dass Du immer mit viel Stolz, Deine Tochter Aysha und Deine Enkelin Banja beobachtet hast.
Riva, ich verspreche Dir, dass ich Dich nie vergessen werde, denn ich habe Dir soviel zu verdanken. Deine Tochter und Deine Enkelin werden es weiter bei mir gut haben………………denn in ihnen wirst Du unsterblich sein.
Meine liebe Riva, wenn Du die Regenbogenbrücke überquert hast, dann wirst Du Shadow treffen, mit dem Du wieder zusammen sein kannst. Ihr werdet da oben ein unschlagbares Team sein.
Vor Dir müssen wir uns verneigen voller Demut und Dankbarkeit für die schönen Jahre mit Dir. Mit Deinem Weggang von uns, ist es wieder einsamer in unseren Herzen geworden.

Dein Herrchen Uwe und Dein Frauchen Rita


Evita vom schwarzen Baron verstorben März 2019

Evita vom schwarzen Baron
Evita vom schwarzen Baron

Liebe Evita,

wie unsere anderen Hunde hast Du Dir auch einen Abschiedsbrief verdient, den ich Dir sehr gerne schreibe, jedoch mit Tränen in den Augen.

Fast 13 Jahre hast Du meinen Lebensweg begleitet, wir sind durch schlechte und gute Zeiten miteinander gegangen und heute bin ich auch den letzten Weg mit Dir gegangen, damit Du den Weg über die Regenbogenbrücke nur noch alleine gehen musst.

Liebe Evita, wenn Liebe ein Weg und Erinnerungen Stufen wären, dann würde ich über die Regenbogenbrücke gehen und Dich und die anderen treuen Vierbeiner von uns zurückholen.

Meine Erinnerungen an Dich sind wie ein Fenster, durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich Sehnsucht nach Dir habe.

Schau nicht zurück, ein schönes Leben verlässt Du und ein weiteres schönes Leben beginnt, jedoch ohne mich, ohne Deine Tochter Pia und Deine Freundin Asita.

Dafür warten oben am Ende der Regenbogenbrücke Aysha, Shadow, Banja, Riva und Co. auf Dich und zeigen Dir Dein neues schönes Leben mit vielen Vierbeinern.

Ach Evita, mein Herz ist so schwer, wenn ich diese Zeilen schreibe, denn Du warst eine Hündin mit soooo viel Herz und Liebe, die Du den Menschen, jedem Welpen und jedem Kind gegeben hast.

Ich weiß noch wie ich Dich das erste Mal gesehen habe auf einem Bild, kurz vor der Abfahrt zu Deiner Züchterin………ich wollte ja Nummer 3 kaufen und nicht…………..Nr. 4.

Aber, Du hast mich in die Nase gebissen, wie damals meine erste schwarze Hündin Riva vom Isländerhof und das sollte wohl ein Omen sein………….ein sehr gutes Omen, wie sich herausgestellt hat, über fast 13 Jahre.

Als Züchter konnte ich mir keine bessere Zuchthündin wünschen, voller Liebe bei Deinen Würfen zu Deinen Kindern, als Erzieherin für andere Welpen und als vierbeinige Freundin.

Auch vor Dir verneige ich mich voller Demut und Dankbarkeit für Deine grenzenlose Liebe und Treue…………..Evita mach es gut………wir sehen uns irgendwann alle wieder………

Mir wurde klar, dass jedes Mal, wenn ich einen Hund verliere, er einen Teil meines Herzens mitnimmt und dass jeder Hund, der neu in mein Leben tritt, mir einen Teil seines Herzens schenkt.

Wenn ich nur lang genug leben sollte, wird jeder Teil meines Herzens "Hund" sein
und ich werde genauso großmütig und liebend wie sie werden.

Verfasser leider unbekannt

Dein trauriges Herrchen Uwe


Todd "Chicco" van de victory verstorben Januar 2023

Todd "Chicco" van de victory
Todd"Chicco" van de victory

Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung. Verfasser unbekannt

Lieber Chicco,

...... und am Ende machen wir uns alle auf die lange Reise, zurück in die Ewigkeit.

Heute verstarb Todd "Chicco" van de victory mit 13 Jahren.

Ich habe Dich in den Armen gehalten, als Du Dich auf den Weg zur Regenbogenbrücke gemacht hast.

Lange waren wir beide zusammen und es war eine verdammt geile Zeit mit Dir.

Vor 13 Jahren kamst Du und Ben innerhalb kurzer Zeit zu uns. Kito und Ben waren ein Herz und Seele......nur Dich mochte Kito nicht.

Also... kamst Du zu mir und hast gleich mit mir mein Bett geteilt, um auf die Welpen aufzupassen, die Du nicht gezeugt hast.

Wo „Ich“ war, warst „Du“ und so ist es fast Dein ganzes Leben gewesen.

Du hast noch Aysha kennen lernen dürfen und ihr beide habt Euch super verstanden, vielleicht auch......was ich damals nicht wußte, Aysha hat Dich als Rudelführer aufgebaut.

Als Aysha über die Regenbogenbrücke ging, hast Du ihren Platz eingenommen, auch in meinem Schlafzimmer und genau da wo Aysha lag.

Das habe ich Dir erst untersagt, also meinte mein Chicco, dann legen wir uns im Arm vom Chef.

Einige Zeit war nach dem Tod von Aysha vergangen und Du hast dem Rudel erklärt, wer jetzt hier der Chef ist und dass der Platz von Aysha bei mir im Bett jetzt „Deiner“ war.

Nie mit Gewalt, egal ob in der Hundeschule oder bei uns......einfach mit Deiner wunderbaren Ausstrahlung. Unsere neuen Hunde haben Dich respektiert und wenn nicht......ja dann wurde Chicco ganz groß und schwups kamen die Beschwichtigungssignale von unserem vierbeinigen Zuwachs.

Chicco es war ein Abschied auf Raten......vor 18 Monaten konntest Du nicht mehr die Treppe hoch zu mir ins Schlafzimmer.

Ich werde nie vergessen, wie Du mich angeschaut hast, als wolltest Du sagen, nimm jemanden anders mit in Dein Schlafzimmer, ich kann es nicht mehr.

Die Vertrautheit, die zwischen uns war, ist nie daran zerbrochen, sie wurde nur inniger und noch intensiver.

Aber Du wurdest mit der Zeit schwächer und ich sah, dass die Zeit kommen würde, wo ich Dir so einen Brief schreiben muss.

Die schönen Zeiten mit Dir, wenn Du Dich auf dem Rücken gelegt hast und Streicheleinheiten eingefordert hast, ach Chicco......es wird mir sehr fehlen.

Du warst ein Hund......nein Du warst „ein vierbeiniger Freund“ mit so einer Güte und Liebe, die unbeschreiblich war.

Wenn ich diesen Brief schließe, dann weine ich um Dich, aber es kommt auch ein Lächeln über meine Lippen und weißt Du warum, Chicco?

Weil ich der glücklichste und reichste Mensch war, den es gibt, denn ich habe Deine grenzenlose Liebe jeden Tag, jede Stunde, jede Minute genießen dürfen......dafür „Danke“ mein lieber Chicco.

Dein ganzes Leben habe ich dich geliebt, doch mein ganzes Leben werde ich dich vermissen..."

In liebevoller Erinnerung an meinen besten Freund.

Uwe „Dein“ zweibeiniger Freund